Ich muss euch etwas sagen...

Foto: Atelier Nordbrise
Foto: Atelier Nordbrise

"A diagnosis defines a lot of things, but it doesn't define love"

Lexi Behrndt

 

Liebe Leser meines Blogs,

in meiner Schwangerschaft wünschte ich mir häufig eine Uhr wie in Alice im Wunderland, mit der man die Zeit einfach zurückdrehen kann. Das Geschehene rückgängig machen und vergessen kann. Wieder von vorne anfangen und hoffen könnte, dass diesmal alles einen anderen Ausgang nimmt. Hätte ich heute einen freien Wunsch ans Universum, es wäre diese magische Taschenuhr, die im Handumdrehen alles

vergessen lassen würde, was geschah. Wie froh man über eine Situation sein kann, erkennt man erst, wenn diese sich verschlimmert. Wenn plötzlich alles noch aussichtsloser wird, als es sowieso schon schien. Wenn die sowieso schon geringe Hoffnung zerplatzt wie eine Seifenblase. Wenn man nicht mehr weiß, wo einem der Kopf steht, weil alles Geschehene den menschlichen Verstand übersteigt. Wenn man sich nichtWie froh man über eine Situation sein kann, erkennt man erst, wenn diese sich verschlimmert. Wenn plötzlich alles noch aussichtsloser wird, als es sowieso schon schien. Wenn die sowieso schon geringe Hoffnung zerplatzt wie eine Seifenblase. Wenn man nicht mehr weiß, wo einem der Kopf steht, weil alles Geschehene den menschlichen Verstand übersteigt. Wenn man sich nicht vorstellen kann, wie alles jemals wieder gut werden soll...

 

Mir bleiben nur noch wenige Wochen mit dem Baby im Bauch, um welches wir seit Monaten bangen. Wieviel Zeit uns danach bleibt, steht in den Sternen. Jeden Moment und jede einzelne Sekunde bis zur Geburt möchte ich mit meinem Baby im Bauch bewusst genießen. Wir zwei, so nah es geht.

 

Ich werde meine Gedanken, Gedichte und Geschichten weiterhin mit euch teilen, werde auf meinem Blog schreiben, wenn mir danach ist. Vielleicht bin ich einmal in der Lage die bereits begonnene Geschichte weiterzuführen. Vielleicht kann ich euch irgendwann sagen, wie alles nach dem Termin am 14.3. weiterging. Für den Moment bleibt es eine Geschichte zwischen deinem Papa, dir und mir. In einer für uns besonders wertvollen Zeit. Ich hoffe ihr habt Verständnis.

 

Für mich bist du keine Vielzahl von Diagnosen, für mich bist du mein Kind.


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Sonni (Sonntag, 02 April 2017 14:02)

    Ich wünsche euch alles,alles Gute!

  • #2

    Jasmin (280 Tage Bauchgefühl) (Montag, 03 April 2017 12:12)

    Vielen lieben Dank liebe Sonni! <3